Schulhaus Mitte, Uetikon am See

uese 01

Schulhaus Mitte, Uetikon am See


Standort: Bergstrasse, Uetikon am See
Bauaufgabe: Zentrumsplanung Uetikon am See, Schulanlage und Gemeindehaus
Projektstand: Wettbewerb Zentrumsplanung 2003, 1. Rang, Ausführung Schule 2003-05
Raumprogramm: Schulzimmer, Naturkundelabor, Büros Schulleitung, Musikzimmer, Mehrzwecksaal, Küche
Bauherrschaft: Gemeinde Uetikon am See
Bauleitung / Kostenplanung: Perolini Baumanagement AG, Zürich
Bauingenieur: Walt & Galmarini AG, Zürich, BlessHess AG, Luzern
HLKS: Grünberg + Partner AG, Zürich
Elektro: Basler & Hofmann AG, Zürich
Akustik: Bernard Braune Dipl. Phys. ETH, Binz
Landschaftsarchitektur: Kuhn + Truninger Landschaftsarchitekten, Zürich
Ornamentik: Roland Fässer, Zürich
Fotografie: Beat Bühler, Zürich
Baukosten: 11.35 Mio Fr.

Mitarbeit: Adrian BergerLukas HuggenbergerCarlo Zürcher (Projektleitung), Hana Disch, Claudia Ledermann, Johann Reble


Publikationen:
*   Von Typologien und Bildern, In: NZZ, Architektur Design, 2. März 2007
*   Neue Mitte. In: Archithese 04/2006, Zürich
*   Schulhaus Mitte, Uetikon am See. In: Bauen in Beton 2006/07. Bern: cemsuisse

 

uese02
uese03
uese04
uese05
uese06
uese07
uese08
uese09
uesesituation2
ueseEG
uese2OG
ueseschnitt

Schulhaus Mitte, Uetikon am See


Das Dorf Uetikon setzt sich aus den gewachsenen Kernen kleiner Weiler zusammen. Aus dieser Entwicklungsgeschichte erklärt sich die leere Mitte des Dorfes, welche den zentralen Schulcampus mit der Sportanlage aufnimmt. Die Bergstrasse hat sich durch die jüngeren städtebaulichen Eingriffe zu einem linearen Dorfzentrum entwickelt. Das Schulhaus Mitte nimmt mit seiner Ausrichtung auf die neue Achse Bezug und stärkt sie damit, dass der Schulcampus neu eine Adresse an der Bergstrasse erhält.
Das Schulhaus Mitte steht im Zentrum des Schulcampus und enthält Räume aller Stufen, welche in den umliegenden Schulhäusern untergebracht sind. Es ist deshalb von zwei verschiedenen Seiten erschlossen. Im Erdgeschoss befinden sich die öffentlicheren Räume im Obergeschoss die Schulleitung und die Klassenzimmer. Kern des Schulhauses Mitte ist die innen liegende Halle, welche über ein Oberlicht hell beleuchtet wird. Das Gebäude verfügt über zwei Eingänge und zwei gleichwertige Treppenhäuser. Die Treppen sind diagonal versetzt an der Halle angegliedert und machen so die Aussicht auf Park und See frei. Die Schulzimmer sind in den Gebäudeecken angeordnet und haben eine nutzungsneutrale und vielfältig möblierbare quadratische Form.
Die Fassade ist geprägt durch ein Relief, welches sich von der Aussenkante, über die Brüstungsverkleidung und den Lüftungsflügel, auf die Fensterebene zurückstuft. Dadurch entsteht ein abwechslungsreiches Spiel von Licht und Schatten. Die Fassade ist aus vorgefertigten dreidimensionalen Kunststeinelementen konstruiert. Die Tragstruktur setzt sich aus vorgefertigten Elementen zusammen. Diese wurden in der Fabrik unabhängig vom Baufortschritt hergestellt. So konnte das ehrgeizige Ziel, das Schulhaus in 14 Monaten Bauzeit zu erstellen, erreicht werden. Gleichzeitig prägen die Rippendecken die Raumstimmung der Innenräume.
Das Schulhaus Mitte ist eine zeitgenössische Interpretation des klassizistischen Schulhauses, welches das Bild von Gemeinden wie Uetikon prägt.